Freigesprochen. Ich habe mal Martin Luther „auf´s Maul geschaut“. Dabei ist eine andere Predigt zum Reformationsjubiläum 2017 herausgekommen.   Du glaubst, ich weiß genau wie´s geht. Und mein Wissen kam niemals zu spät. Sola fide, sola gratia war aus dem Ärmel geschüttelt. Am solum Christum habe ich nie gerüttelt? Ohne Zweifel und Stress stand ich schon… Read More


Der Reformationstag und Halloween werden am gleichen Tag gefeiert. Viele ärgern sich darüber. Dabei ist  zwischen Refor-ween und Hallo-mation viel Platz zu feiern. Dass die Kölner und Kölnerinnen Halloween feiern, ist keine Überraschung. Schließlich wird jeder Anlass genutzt, um dem geliebten Karneval als Hobby nachzugehen. Aber dass ich das im Jahr 2015 in einer Kölner… Read More


Ostern aus queerer Perspektive. Eine Coming Out Geschichte. Heraus aus den Grabhöhlen von Angst und Vorurteilen. „Kann es sein, dass einer heraus drang durch Mauern und verriegelte Türen? Es klingt nach Wunschtraum und Märchen. Kann es sein, dass einer hindurch gelangt durch unsere kühle Sachlichkeit, die hart ist wie Beton? Unvermutet – damals wie heute… Read More


Zum Beginn des Jahres mache ich mir Gedanken über das neue Jahr und frage mich, ob nun alles neu und anders wird, oder ob alles weiter gehen wird wie bisher. Das neue Jahr ist schon einige Tage alt. Unsicher gehe ich meine ersten Schritte ins neue Jahr.  Neugierig tastend. Fast aufgeregt. Ich murmele die Zahl… Read More


Es gibt viele Vorurteile zu Judas Ischariot. Die jüdische Sicht auf Judas ist in vielerlei Hinsicht allerdings ganz anders als die christliche. Warum erkläre ich hier. Gerade habe ich das Buch von Amos Oz „Judas“ fertig gelesen. Zunächst einmal: Das Buch ist absolut lesenswert! Es hat mir noch einmal ganz andere Einsichten zu Judas Ischariot… Read More


Die biblische Figur des Judas Ischariot ist schillernd und strittig. Entweder wurde er als Verräter verschrien oder als Freiheitskämpfer verehrt. Meine Gedanken. Ein Verräter, Verbrecher, Versager, religiöser Eiferer… Seit 2000 Jahren wird Judas verantwortlich gemacht. Für Verrat, Leidensweg, Verurteilung und Kreuzigung Jesu. Er war schuld. „Ich wasche meine Hände in Unschuld!“ Das hat nicht nur… Read More


Worte und Taten gehören zusammen. Wer über Nächstenliebe und Feindesliebe predigt, sollte das auch mit seinen Taten zeigen. „Meine Kinder, lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.“(1. Johannes, 3, 18) Es ist mein Konfirmationsspruch. Und ich schätze ihn sehr. Bis heute. Glaubwürdigkeit erschließt sich… Read More


Wer kann wem etwas gönnen? Das ist ein heikles Thema. In der Bibel gibt es dazu eine Geschichte, die nicht unumstritten ist. Einige Gedanken dazu. Im Gleichnis vom verlorenen Sohn hat sich der Vater über den heimgekehrten Sohn gefreut. Der war alleine aufgebrochen und hatte auf seiner Reise alles ausgegeben und verloren. Mit nichts in… Read More


Hier ist noch Platz! Ein deutlicher Hinweis auf Gastfreundschaft und Willkommenskultur. Und das im Kontext von Hass und hetze gegen Geflüchtete. Meine Gedanken dazu.  Es ist schrecklich auf der Flucht zu sein und die Heimat verlassen zu müssen – und es kann morgen jeder und jedem so gehen. „Hier ist noch Platz! „(Levitikus 19,33 –… Read More


Wer um Vergebung bittet, kann auf Verzeihen hoffen. Selbstverständlich ist das aber nicht. Aber lest selbst. „Ist verziehen“ (Genesis 33,1-10) Jakob war nervös und voller Scham. Vor langer Zeit hatte er seinen Bruder Esau durch eine List um den Segen des Erstgeborenen betrogen. Danach war er ins Ausland geflohen und war reich geworden. Nun ist… Read More