In einer Debatte freundlich im Ton und klar in der Sache sein. Das ist nicht selbstverständlich. Daher geht es darum auch im Monatsspruch Mai.

„Eure Rede sei allzeit freundlich und mit Salz gewürzt!“ (Kol 4,6)

Ein Essen ohne Salz schmeckt nicht. Salz bringt Würze und Geschmack ins Essen. Eine ganz spezielle Note – zusammen mit anderen Gewürzen. Nicht zu viel, nicht zu wenig. Das ist wichtig. Denn zu viel Salz verdirbt das Essen. Schnell wird es ungenießbar. Und bei zu wenig Salz bleibt das Essen fad und langweilig.

Das hat viel mit Kommunikation zu tun. Es bedeutet für mich:  Die eigene Meinung äußern, klar sein und anderen widersprechen, wann immer es sachlich für mich angebracht ist. Selbstbewusst, anschaulich, konkret. Es bedeutet aber auch konstruktiv zu bleiben. Klar in der Sache und freundlich im Ton. Das ist eine wichtige Botschaft. Anders funktioniert kein Dialog.
Selbst wenn zwei miteinander streiten oder um Argumente ringen, ist es wichtig, respektvoll zu bleiben. Beleidigungen haben noch keine Debatte weiter gebracht. Rechthaberei und Dozieren von oben herab auch nicht. Damit wird das Gespräch zerstört. Es wird ungenießbar wie ein total versalzenes Essen. Dann schmeckt man auch die einzelnen Zutaten nicht mehr. Die Argumente bleiben ungehört. Es geht nur noch ums Verletzen.

„Eure Rede sei allzeit freundlich und mit Salz gewürzt.“

Dieser Satz widerspricht sich folglich nicht. Im Gegenteil, die beiden Satzteile gehören zusammen. Wer mit einem Lächeln und freundlich gesinnt mit anderen diskutiert und streitet, zeigt eine innere Haltung an:
Ich begegne der Welt wertschätzend und mit einem Lächeln. Das ist weder blauäugig noch überflüssig, sondern eine notwendige Grundlage für Begegnung und Gespräch.

Trotzdem –oder gerade deswegen – vertrete ich meine Position klar und deutlich – auch gegen die Meinungen anderer, ohne andere deswegen abwerten zu müssen.  Eine Prise Salz genügt dafür.
Das schont die Nerven und den Blutdruck und hinterlässt keinen unangenehmen Geschmack im Mund.
In diesem Sinne wünsche ich konstruktive Gespräche und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.