Im Monatsspruch Juni geht es um Gastfreundschaft und neue Begegnungen. Wen frau dabei trifft, kann niemand vorher wissen. „Gastfrei zu sein vergesst nicht; denn dadurch haben einige ohne ihr Wissen Engel beherbergt.“ (Hebräerbrief 13,2) Gastfrei. Frei von Gästen oder offen für Gäste?, frage ich mich, als ich den Bibelvers einige Male gelesen habe. Frei von Lust… Read More


Gottvertrauen ist eine heikle Angelegenheit. Zudem ist Gottvertrauen leicht gesagt aber schwer getan. Was es eigentlich ist, damit beschäftigt sich der Monatsspruch Mai 2018. „Gottvertrauen aber ist: Grundlage dessen, was Menschen hoffen, und Beweis von Dingen, die Menschen nicht sehen.“ (Hebräerbrief 11,1) Gottvertrauen kommt vom Herzen, nicht vom Verstand. Sonst würde ich wissen, könnte beweisen… Read More


James Baldwins Werk „Go Tell It On The Mountain“ ist letztes Jahr auf Deutsch unter dem Titel „Von dieser Welt“ neu übersetzt worden. Nicht nur in Deutschland wird James Baldwin seitdem eifrig zitiert und seine literarische Bedeutung debattiert. Das Buch „Von dieser Welt“ ist ein stark autobiografisch geprägter Roman. James Baldwin veröffentlichte ihn schon 1953.… Read More


Der Auferstandene Jesus hat sich seinen Jüngern und Begleiterinnen noch einmal gezeigt und sie beauftragt, seine Worte und Taten zu bezeugen und weiterzugeben. Davon erzählt der Wochenspruch April. „Jesus sagte noch einmal zu ihnen: „Friede sei mit euch! Wie mich Gott gesandt hat, so sende ich euch.“ (Johannes 20,21) Das muss man sich mal vorstellen:… Read More


Jesu letzte Worte vor seinem Tod waren programmatisch. Sein Auftrag war beendet.  Mehr gab es weder zu tun nach zu sagen. Es war vollbracht. Als Jesus den Essig bekommen hatte, sagte er : „Es ist vollbracht!“ (Johannes 19,30) „Memento Mori“,  im Angesicht des Todes leben. Das klingt gut, ist aber vermutlich das schwerste, was ein… Read More


Mein wichtigstes Aschermittwocherlebnis hatte ich in New York City vor fast zwanzig Jahren. Ich erinnere mich immer noch sehr genau: Es war auf der 42. Straße mitten in Manhattan/New York. Die Uhr zeigte 7:55. Ich war wie jeden Tag zu dieser Zeit auf dem Weg zur Arbeit zum Büro des Lutherischen Weltbundes in Manhattan. Erst… Read More


Mit allen Sinnen können wir Gottes Wort schmecken, spüren und erkennen. So einfach ist es aber nicht, wie die Geschichte dieses biblischen Verses zeigt.  „Dieses Wort ist dir sehr nahe. Es ist in deinem Mund, in deinem Herzen und deinem Verstand, so dass du dich danach richten kannst. (Dtn 30,14) Im fünften Buch Mose formulierte… Read More


Eva Mozes Kor war mit ihrer Zwillingsschwester Miriam in Ausschwitz. Für sie war der 27. Januar 1945 ein Tag der Befreiung. Sie hatte Ausschwitz trotz aller Folter und Qualen überlebt. 50 Jahre später konnte sie ihren Peinigern sogar vergeben. Ich erinnere heute an sie im Rahmen der Aktion: #weRemeber Im Frühjahr 1944 Eva Mozes Kor ins… Read More


Der Monatsspruch vom Januar 2018 beschäftigt sich mit dem Ruhetag aus biblischer Sicht. Ich verstehe darunter vor allem eine Unterbrechung des Alltags. „Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein… Read More


Meine Gedanken zur Jahreslosung 2018 über die Quelle lebendigen Wassers. Ich habe mich schwer getan mit dem Text. Aber lest selbst. „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offb. 21,6) Ich sag´s mal frei raus: Ich fühle mich gerade müde und schwer. Da ist nichts Leichtes, nichts Sprudelndes… Read More