11.03.2019

Zurück aus Finnland

Koffer auspacken, Waschen, Skier wegstellen, sortieren, einkaufen, machen, tun.

Was ich merke: Wenn es was zu tun gibt, ist es einfacher. Ich denke nicht nach, mache einfach und gut ist. Außerdem können dabei meine Gedanken und Erinnerungen nachwirken. Ich bin dankbar für eine tolle Woche Skilanglauf mit guten Freundinnen und Freunden, Familie und eiskalter frischer Luft in Finnland.

Zurück in Deutschland hat das Sturmtief Eberhard gewütet. Wir hatten Glück, dass wir schon am Samstag zurück geflogen sind. Sonntag hat der Sturm den Bahnverkehr empfindlich gestört, teilweise zum Erliegen gebracht. Wie es auf Flughäfen aussah, will ich gar nicht wissen.

Da will ich nicht über graue und regnerische 8 Grad Celsius klagen. Ich bin gesund und munter wieder in Köln angekommen. Wo meine Seele steckt, weiß ich nicht. Sie ist noch im Übergang. Über den Wolken, zwischen den Städten und Ländern, noch im Umzug und den Kisten. So ist das eben. Übergang braucht Zeit und Zeit. Die hatte ich noch nicht. Also Geduld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.