Gedanken zum Thema Umkehren.  Verändert Umkehr oder behindert Umkehr Veränderung? Eine Schreibmeditation.

„Weise mir Gott den Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit.“ (Psalm 86,11)

 Umkehren

Um-kehren.

Um-drehen.

Gehe ich zurück?

Nach vorne?

Nach hinten?

Bleibe ich stehen?

Ist Umkehr Veränderung?

Oder Rückschritt?

 

Warum umkehren?

Kehren vor der eigenen Haustür.

Zurück sehen.

Inwendig kehren, auskehren, in mich sehen.

Nichts als selbstverständlich hinnehmen.

Andere Wege gehen.

Anders gehen.

Wachsam gehen.

Schmerzlich Bekanntes hinter mir lassen.

Hinter mir loslassen.

Perspektiven drehen.

Fröhlich dem Neuen entgegen gehen.

 

Umkehren ist Veränderung

Alles anders.

Neues anders.

Ich nehme mich mit.

Ich kehre alles aus mir heraus.

Drehe es um.

Suche aus.

Wäge ab.

Was nehme ich mit?

Was lasse ich los?

Wo will ich hin?

Aufbrechen will ich.

Neues entdecken.

Und trotzdem nehme ich mich mit.

Kann nicht aus mir heraus.

Kehre mich nie ganz aus.

Kehre nie ganz um.

Denn einen Weg kann ich niemals zweimal auf dieselbe Weise gehen.

 

Umkehren schafft Veränderung

Kleine Schritte.

Unsicher, ängstlich, zaghaft.

Dann beherzt, mutig, ungeduldig.

Kehre nicht an den Ausgangspunkt zurück.

Lande woanders.

Spüre Wehmut und Trauer.

Höre den Stein vom Herzen fallen.

Befreit. Leicht.

 

Umkehren behindert Veränderung

Denke ich um?

Oder mache ich Fehler zweimal?

Ziehe ich weiter oder gehe ich zurück?

Wie kommt das Neue in die Welt, wenn ich umkehre?

Bemerke ich es?

Lass ich es rein?

Lass ich mich ein?

Schau, da ist ein neuer Weg!

Trotz der bekannten Pfade.

Am Ende ist der Weg nicht neu,

sondern ich habe mich verändert.

 

Umkehren führt zu Veränderung

Einsam setze ich meine Schritte.

Ist da wer?

Kommt jemand mit?

Ich breche auf.

Bin allein.

Aber lieber nehme ich jemanden mit.

 

Umkehr verändert

Ich werde mir selber fremd.

Denke um.

Drehe um.

Schaue mich um.

Spucke aus.

Werde ausgespuckt.

Lerne mich neu kennen. Und andere.

Entdecke Neues.

Traue mich.

Neugierig zu sein.

Umkehr. Veränderung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.