4.03.2019 Skilanglaufen als Meditation Gleiten eins, gleiten zwei, einatmen, ausatmen, gleiten eins, gleiten zwei, einatmen, ausatmen, gleiten eins, gleiten zwei… Skilanglaufen ist meditative Bewegung. Gleichmäßig und ruhig. Keine Hektik, kein Leistungsstress, nur regelmäßiges Gleiten. Sonst ist nichts zu tun. Hinzu kommen Sonne (keine Garantie, aber wir haben Glück), klare Luft und wunderbare Ausblicke in den… Read More


3.03.2019 Erinnerung Es wäre der 49. Geburtstag meines jüngsten Bruders gewesen. 10 Jahre ist er jetzt fast schon tot. Ein trauriges Jubiläum. Bin traurig, denke viel an ihn und vermisse ihn. Ein Gebet und ein Gruß an ihn schicke ihm vom Berg Ruhitunturi. Wir sind dort mit Langlaufski in der Nähe vom finnischen Salla an… Read More


1.03.2019 Grau in grau Der Tag war grau in grau. Und ich auch. Morgens im Park gelaufen. Grau und usselig. Dabei ist es geblieben. Ein graues Loch in meinen Übergangstagen. Die letzten Tage war ich wie aufgezogen. Ich hatte viel zu tun. Kisten auspacken, auf Ämter gehen, ummelden, dies und das. Aber heute bin ich… Read More


Woran mein Herz hängt und was mir zu Herzen geht, darum geht es im Monatsspruch März 2019. „Wendet euer Herz wieder dem Herrn zu, und dient ihm allein.“ (1. Samuel 7,3) Woran hängt mein Herz? Was geht mir zu Herzen? Das Herz wird im Hebräischen umfassend als Zentrum der Wahrnehmung und als Organ für Gefühl… Read More


  28.02.2019 Kölle alaaf! Als Neuköllnerin habe ich noch einiges zu lernen. Zum Beispiel: Weiberfastnacht vor acht zum Ordnungsamt zu gehen, ist keine schlechte Idee. Kölner und Kölnerinnen haben dann nämlich Besseres zu tun. Sie bereiten sich auf 11:11 Uhr vor. Beginn der Weiberfastnacht: #Köllealaaf! Ich werde am Schalter freundlich begrüßt. Alle sind verkleidet, versteht… Read More


  27.02.2029 Frühlingserwachen Neuer Temperaturrekord? Fühlt sich jedenfalls so an. 20 Grad in Köln. Und das an meinem ersten Tag in Köln ohne Termine und Ämtergänge. Heute morgen schon früh joggen gewesen. Da habe ich noch Handschuhe, Schal und Laufmütze gebraucht. Aber als die Sonne hoch genug stand, kletterten die Temperaturen gefühlt im Minutentakt. Schneeglöckchen,… Read More


  26.02.2019 Ein letztes Mal Ein letztes Mal in Schwerte. Wohnung abnehmen, Stromzähler ablesen, Schlüssel zurückgeben, unterschreiben, Handschlag. Dann ist es soweit. Ich bin endgültig raus aus der Wohnung. Ein letzter Kaffee auf dem sonnigen Marktplatz vor der St. Victorkirche in Schwerte. Dann bin ich weg. Komisches Gefühl. Zum x-ten Mal. Es fällt mir schwer… Read More


  25.02.2019 Rückblick Ein Wochenende Mentoring Programm in Warschau. Bergfest nach einem Jahr intensiven Austausch in den Tandems. Skypecalls, Austausch über Berufliches, Persönliches, Theologisches. Besuche, Prozesse von miteinander Lernen, Freundschaft und Herausforderungen. Dann endlich Wiedersehen. In Armenien letzten November hatte es nicht geklappt. Das Osteuropa Forum für christliche LGBT konnte nicht stattfinden. Gewalt, homo- und… Read More


  21.02.2019 Absprachen Heute bin ich nach Wiesbaden gefahren. Absprachen mit dem Propst von Rhein-Main waren das Ziel. Gutes Treffen. Ergebnis: Ich werde nach dem Sabbatjahr dem Propst zur Vertretung beigegeben und Vakanzvertretungen übernehmen. Von da aus kann ich mich auf freie Stellen bewerben. So muss ich das nicht während des Sabbaticals tun. Guter Plan.… Read More


  20.02.2019 Erster Tag in Köln. Müde und etwas orientierungslos starte ich in meinen ersten Tag ohne eigene Wohnung in Köln. Die Liebste ist früh aus der Wohnung gegangen. Sie muss schließlich arbeiten. So wie andere auch. Und ich? Ich weiß noch nicht so recht. Erstmal Duschen und Frühstücken klingt nach einem guten Plan. Die… Read More