7.03.2019 Fasten Gedanken zum Fasten. Lose Schnipsel in meinem Kopf. Mosaiksteine, Fragmente, Stichworte. Sortieren kommt vielleicht später. Verzichten. Verzichten auf den Verzicht. Bewusst unbewusstes Konsumieren unterbrechen. Bewusst unbewusstes Handeln unterbrechen. Innehalten. Selbstverständliches ent-verselbständlichen. Prioritäten prüfen. Wichtiges in den Blick nehmen. Sachzwänge unterbrechen. Hamsterräder unterbrechen. Innehalten. Einatmen. Ausatmen. Fasten.… Read More


6.03.19 Aschermittwoch: Beginn der Fastenzeit Ende der närrischen Zeit. Schluss mit Karneval, Fassnacht, Fasnet, Kölle alaaf, hellau, Elferrat und Dreigestirn. Die Masken, Kostüme, Clowns-Nasen, Hüte und Brillen werden weggepackt – bis zur nächsten fünften Jahreszeit. Nun kehrt (hoffentlich) Ruhe ein, Besinnung, bewusster Umgang mit Nahrung, Alkohol, Ressourcen, Konsum, Mobilität und was man sonst noch so… Read More


10.03.2019 Sieben Wochen ohne Lügen Heute ist der erste Sonntag in der Fastenzeit. Das Motto der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist “Sieben Wochen ohne Lügen”.  Dazu gab es am heutigen Sonntag einen Eröffnungsgottesdienst mit einer Eröffnungspredigt der bayrischen  Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler.  Die Predigt orientiert sich an der biblischen Geschichte über König David, einen der… Read More


  9.03.2019 Time to say goodbye Heute Vormittag haben wir uns verabschiedet. Frühstück, Hütte geputzt, Schlüssel abgegeben, zum Flughafen in Kuusamo gefahren. Und das alles bei ständigem Schneefall und kaum Sicht. Dann war es soweit. Tschüss, goodbye, hadet, hej. Vielen Dank für alles, kiitos! Wir sehen uns hoffentlich bald wieder! Ich finde es immer traurig… Read More


8.03.2019 Internationaler Frauentag Wir sind in Salla im Schnee “in the middle of nowhere”. Der Rest der Welt feiert Internationalen Frauentag. Ich denke an all die vielen Frauengenerationen, die sich für Gleichberechtigung, gleiche Würde, Schutz vor sexualisierter Gewalt und gleichen Lohn für gleiche Arbeit eingesetzt haben. Zum Teil haben sie dabei ihr Leben verloren, wurden… Read More


Der folgende Text aus dem Ersten Johannesbrief und Monatsspruch für August 2018 kann als kleines christliches Liebesmanifest bezeichnet werden: „Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.“ ( 1. Joh 4,16) Im  diesem Vers aus dem Ersten Johannesbrief wird die Beziehung zwischen und Gott und… Read More


Mein wichtigstes Aschermittwocherlebnis hatte ich in New York City vor fast zwanzig Jahren. Ich erinnere mich immer noch sehr genau: Es war auf der 42. Straße mitten in Manhattan/New York. Die Uhr zeigte 7:55. Ich war wie jeden Tag zu dieser Zeit auf dem Weg zur Arbeit zum Büro des Lutherischen Weltbundes in Manhattan. Erst… Read More


Überraschungen kommen immer wieder vor. Auch dann, wenn ich es am wenigsten erwarte. So ist es mir letzte Woche am Bahnhof in Hamm passiert: „Nun komm schon! Das gibt es doch nicht! Fahr jetzt sofort wieder los!“ Wütend und ungeduldig stehe ich an der Zugtür und scharre mit den Füßen. Bis kurz vor dem Bahnhof… Read More


Karsamstag. Eine komplizierte Angelegenheit. Gedanken dazu von mir in einem Gedicht.   Grabesruhe. Zwischenzeit. Zwischenraum. Zeit zur Besinnung. Raum für Gefühle. Zeit und Raum zu erinnern.   Jesus ist wirklich gekreuzigt, gestorben und begraben. Hinabgestiegen in das Reich des Todes. Im Grab. Fassungslosigkeit, Verzweiflung. Leere.   Zeit und Raum für persönliche Karfreitagserfahrungen. Sorgen, Krisen, Trennung.… Read More


Worte und Taten gehören zusammen. Wer über Nächstenliebe und Feindesliebe predigt, sollte das auch mit seinen Taten zeigen. “Meine Kinder, lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.”(1. Johannes, 3, 18) Es ist mein Konfirmationsspruch. Und ich schätze ihn sehr. Bis heute. Glaubwürdigkeit erschließt sich… Read More