Schon lange habe ich nicht mehr ein Buch mit so viel Neugier gelesen wie das autobiografische Werk von Michelle Obama „Becoming“, Werden. Das Buch hat mich gefesselt. Die Lebensgeschichte von Michelle Obama, geb. Robinson, ist spannend. Bei weitem nicht nur weil sie Barack Obamas Ehefrau ist. Und es ist ein ermutigendes Buch. Es ist in… Read More


Gedanken zum Thema Umkehren.  Verändert Umkehr oder behindert Umkehr Veränderung? Eine Schreibmeditation. „Weise mir Gott den Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit.“ (Psalm 86,11)  Umkehren Um-kehren. Um-drehen. Gehe ich zurück? Nach vorne? Nach hinten? Bleibe ich stehen? Ist Umkehr Veränderung? Oder Rückschritt?   Warum umkehren? Kehren vor der eigenen Haustür. Zurück sehen. Inwendig kehren,… Read More


Trost oder Vertröstung ist die Frage, die ich mir stelle, wenn ich den Wochenspruch für Februar 2019 lese. „Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll.“ (Röm 8,18) Puh, der Vers ist schwere Kost. Er klingt wie eine Vertröstung: Euer Leiden ist nichts… Read More


Der Monatsspruch von Januar 2019 handelt vom Regenbogen als Zeichen des Bundes zwischen Gott und Mensch. Der Vers gefällt mir besonders gut. „Gott spricht: Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.“  (1. Buch Mose 9,13) Nach den Zerstörungen der Sintflut hat Gott… Read More


Der Monatsspruch im Dezember erzählt von den drei Heiligen Königen. Sie kamen aus dem fernen Osten und folgten einem besonderen Stern. „Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.“ (Matthäus 2,10) Astrologen, Könige, Weise, Spinner? Wer waren die drei geheimnisvollen Personen aus fernen Ländern, die den Stern von Bethlehem entdeckt hatten und ihm folgten? Im… Read More


Richard C. Schneider hat im Jahr 2018 ein informatives und sehr persönliches Buch über die Lage in Israel geschrieben. Ich habe es  mit Gewinn gelesen. Um es gleich vorneweg zu sagen: Das Buch „Alltag im Ausnahmezustand. Mein Blick auf Israel“ von Richard C. Schneider  ist lesenswert. Es liefert wichtige historische Einordnungen und komplexes Hintergrundwissen zur… Read More


Der Monatsspruch für November 2018 erzählt von einem neuen Jerusalem, das nicht von Menschen gemacht wird. Nach der Vision des Johannes wird es eine friedliche Stadt sein. Dummheit oder hoffnungsvolle Utopie? „Du heilige Stadt Jerusalem, die neue, sah ich aus dem Himmel herabsteigen, von Gott bereitet wie eine Braut, geschmückt für ihren Mann.“ (Offb. 21,2)… Read More


Folgende Gedanken habe ich Martin Luther auf der Herbstdelegiertenkonferenz 2016 im Evangelischen Studienwerk  in den Mund gelegt. Ich war so frei. Du glaubst, ich weiß genau wie´s geht. Und mein Wissen kam niemals zu spät. Sola fide, sola gratia war aus dem Ärmel geschüttelt. Am solum Christum habe ich nie gerüttelt? Ohne Zweifel und Stress… Read More


Über das Begehren nachzudenken ist schwierig. Ich habe es trotzdem versucht. Der Monatsspruch für Oktober 2018 war der Anlass. „Herr, du kennst all mein Begehren, und mein Seufzen ist nicht vor dir verborgen.“ (Psalm 38,10) Begehren ist ein Motor, manchmal pures Adrenalin. Handlungsleitend, motivierend, irritierend, verwirrend, hinderlich. Oft völlig über das Ziel hinaus. Was habe… Read More


Im Monatsspruch September 2018 wird die Sehnsucht der Menschen nach Ewigkeit beschrieben. Denn Gott hat sie ins menschliche Herz gelegt. „Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt, nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende.“ (Prediger 3,11)… Read More